Raumplanung aus der Sicht eines Physiologen

Wie soll unser Land wirtschaftlich genutzt werden?

Was bedeutet Raumplanung?

Wer soll in die Raumplanung einbezogen werden?

Raumplanung

Land ist weltweit von den gleichen Kriterien zu betrachten.

Die Universitäten mit den verschiedensten Fakultäten wie Forschung, Entwicklung etc. haben es verpasst, Land weltweit ökologisch wertvoll in Wohnen, Arbeiten und Landwirtschaft sinnvoll zu integrieren.

Die Arbeitswege führen durch neuralgische Engpässe. Das Eisenbahnnetz liegt dicht an Wohnsiedlungen und Schulen.

Eisenbahn

Der Lärmfaktor nimmt ständig zu. Die Luftqualität nimmt ab.

vehrkehr stau

Was haben unsere verantwortlichen Politiker und die Raumplaner mit unseren Landreserven gemacht?

industrie, wohnen 2

Weltweit gibt es kaum ein brauchbares Projekt, das Wohnen und Arbeiten in ein vereintes Raumplanungs-Konzept geführt hat.

Industrie, wohnen

Die Eisenbahnnetze wurden zum Teil abseits der Industrie geplant, sodass die Arbeitswege noch länger geworden sind.

Land wirtschaftlich nutzen heißt, dass es nicht um jedes Haus eine Strasse braucht. Die Topographie sollte mehr in die Planung integriert werden. Die Windverhältnisse spielen eine wichtige Rolle für die Wohnstandorte, die Feuchtigkeit ist ein weiterer wichtiger Gesundheitsfaktor für die Gesellschaft.

Die Raumplaner und Politiker sprechen von verdichtetem Wohnen, sprich Hochhäuser, daneben können die Grossverteiler ihre Märkte auf einem Stockwerk ohne Tiefgarage auf die grüne Wiese stellen, und das VCS drückt beide Augen zu ohne mit der Wimper zu zucken. Gemeint sind zwei Grossverteiler aus dem nördlichen Nachbarland. Und jeder will  „seine 195 Märkte“ bauen, die wir nicht benötigen. Ist das sinnvoll, soviel Land zu verschwenden?

Wo schauen unsere Landesvertreter hin, dass diese zwei Unternehmungen so leicht mitten in unseren Städten, wo fünfstöckige Wohn-Geschäftshäuser stehen, ihre Gebäude auf nur ein Stockwerk beschränk und ohne Tiefgarage bauen können, von unseren Behörden bewilligt, wie in St. Gallen beim EMPA Neubau. Da sprechen die Planer von verdichtetem Bauen.

Lidl

Eine Lösung wäre, das Wohnen und Arbeiten zusammen zu führen, um die Arbeitswege zu verkürzen.

Zum Bespiel:  „Die Hügelstadt“. Sie finden das Projekt unter www.chiavi.ch Neue Ideen und Visionen

oder

unter Blog ganz nach unten rollen bis:

„Wohnen und Leben – eine Vision im Umfeld der Zukunft“ ein Bericht vom Schweizer Fernsehen: „Schweiz Aktuell“

Übersicht Nord HügelstadtHügelstadt, Übersicht Nord

Raumplanung heißt: haushälterisch, besonnen, sorgsam, zurückhaltend und sparsam mit Landreserven umzugehen!

Advertisements

Über Erich Chiavi

Raum- und Farbphysiologie
Dieser Beitrag wurde unter colour, colour-design, Design, Einrichtung, Erich Chiavi, Farbe, Gestaltung, Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s